Evakuierungen in Salzburg nach Unwettern

Notunterkünfte

© AP

Evakuierungen in Salzburg nach Unwettern

Im Nordwesten des Flachgaus in Salzburg sind in der Nacht auf Samstag schwere Unwetter niedergegangen. Besonders betroffen waren die Gemeinden Oberndorf und Nußdorf am Haunsberg. Aus einem Gasthaus in Oberndorf mussten Menschen in Sicherheit gebracht und in Notunterkünften einquartiert werden. Das Gebäude wurde wegen sicherheits- und baupolizeilicher Bedenken gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Im Raum Oberndorf kam es in der Zeit von 21.30 bis 23.15 Uhr nach den schweren Unwettern zu einer Überschwemmung einer Tankstelle und des Kellers des Krankenhauses. Der Betrieb im Spital konnte aber aufrechterhalten bleiben. Weiters gab es 27 Kellerüberflutungen in privaten und öffentlichen Gebäuden in Oberndorf und Nußdorf am Haunsberg, wo auch die Nußdorfer Landesstraße (L204) im Ortszentrum überschwemmt wurde.

In Altoberndorf wurde ein etwa 900 Jahre altes Gasthaus durch einen Wassereintritt schwer beschädigt. Auf der Rückseite des Lokals drang Wasser über die Stützmauer eines Hanges in die oberen Geschoße ein und durchtränkte die Zwischendecken, die dadurch einzustürzen drohten. Insgesamt standen neun Feuerwehren mit insgesamt rund 150 Mann im Einsatz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen