Evangelos soll jetzt entführt werden Evangelos soll jetzt entführt werden

Sorgerechtsstreit

© Schwarzl

 

Evangelos soll jetzt entführt werden

Sandra M. zittert vor dem 1. August. Für diesen Tag hat Nikolaos M. angekündigt, ihren Sohn von einem Anwalt unter allen Umständen abholen und nach Griechenland bringen zu lassen. Der streitbare 44-Jährige glaubt sich im Recht, weil er auf ein altes Gerichtsurteil pocht, das aber längst durch neuere einstweilige Verfügungen aufgehoben worden ist.

Geburtstag
Wie berichtet tobt seit Monaten ein haarsträubender Streit zwischen den Eltern des Buben . Nachdem sich die Österreicherin von dem heißblütigen und angeblich auch gewalttätigen Südländer getrennt hatte, setzte der alle Hebel in Bewegung, um Evangelos zu sich zu holen. Mama Sandra: „Dienstag feiert mein Sohn den vierten Geburtstag. Und wie immer wird er von seinem Vater kein Geschenk bekommen. Der ruft auch nie an oder zahlt Alimente. Jetzt will er aber plötzlich meinen Schatz zu sich holen.“ Dagegen will die Oberösterreicherin jedoch weiterhin mit allen Mitteln kämpfen: „Wenn wirklich, wie angekündigt, am 1. August der Anwalt auftaucht und Evangelos holen will, rufe ich sofort die Polizei, damit sie uns schützt. Mein Kind gebe ich niemals her, noch dazu hat mir ja das Gericht recht gegeben und das Sorgerecht bis zur endgültigen Klärung der Umstände zuerkannt.“

Sensibel
Eines hat der sture Vater indes bereits erreicht: Mama Sandra musste den Pass des Buben abgeben, damit sie nicht das Land mit ihm verlassen kann. Das hat sie aber gar nicht vor: „Wenn er Evangelos holt, wäre das ja eine Entführung.“ Günter Tews, Rechtsberater der Mutter, kann sich über den Griechen und dessen Anwalt nur wundern: „Diese Ankündigung wird von uns nicht ernst genommen. Sie zeigt, wie wenig sensibel diese Herren bezüglich der Bedürfnisse des Kindes agieren. Unsere vernünftigen Vorschläge werden abgelehnt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen