Explosion in Hollabrunn: Es war Brandstiftung

Pizzeria zerstört

Explosion in Hollabrunn: Es war Brandstiftung

Die Ursache für eine Explosion in der Nacht auf Montag vergangener Woche in einer Pizzeria im Stadtzentrum von Hollabrunn, nach der das Lokal ausbrannte, steht fest. "Wir gehen definitiv von Brandlegung aus", sagte Erich Rosenbaum vom Landeskriminalamt NÖ.

Einen terroristischen oder politisch motivierten Hintergrund schließt die Polizei aus. "Darauf gibt es keine Hinweise", sagte der Chefinspektor. Mithilfe eines Brandmittelspürhundes und einer Analyse von Proben wurde seinen Angaben zufolge festgestellt, dass an drei Stellen Kfz-Benzin ausgeschüttet worden war. Durch die Benzin-Dämpfe kam es laut Rosenbaum zur Explosion.

Die Detonation hatte sich am 13. März gegen 2.00 Uhr ereignet. Am Lokal entstand Totalschaden, auch das angrenzende Fahrradgeschäft wurde zerstört. Rund 20 Wohnungen im Gebäude wurden evakuiert, drei Familien in Notquartiere gebracht. Durch die Wucht der Explosion zerbarsten zudem Scheiben von in der Nähe abgestellten Pkw und umliegenden Geschäften.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen