Fahrgast in Graz aus Bim gestoßen

Streit eskalierte

© TZ Österreich Pauty

Fahrgast in Graz aus Bim gestoßen

Ein 60-jähriger Fahrgast ist in Graz von einem 68-jährigen Pensionisten nach einem Streit aus einer Straßenbahn gestoßen worden. Das Opfer verletzte sich bei dem Sturz schwer. Der Verdächtige fühlte sich dadurch gestört, dass sein Gegenüber in der Tram jausnete.

Der Vorfall ereignete sich Mittwochnachmittag an der Haltestelle Finanzamt in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße. Der 60-jährige Pensionist hatte in der Straßenbahn eine Semmel und ein Würstel gegessen. Dadurch fühlte sich ein 68-jähriger Pensionist gestört und begann den Jüngeren zu beschimpfen. Offenbar um eine weitere Eskalation zu vermeiden, wollte das spätere Opfer aussteigen.

Anzeige
Als der Triebwagen die Haltestelle erreicht hatte und die Türen sich öffneten, wurde der Verdächtige handgreiflich: Er packte den 60-Jährigen an den Schultern und zog ihn zunächst wieder zurück in die Straßenbahn. Anschließend stieß er sein Opfer aus dem Wagen. Bei dem Sturz schlug der 60-Jährige mit dem Kopf auf den Gehsteig auf und wurde mit einer Platzwunde am Hinterkopf sowie mit Verdacht auf eine Fraktur ins Krankenhaus gebracht. Der 68-Jährige wurde von einem Zeugen, einem pensionierten Polizisten, verfolgt und von der alarmierten Polizei gestellt. Er wird wegen Körperverletzung angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen