Felsen kracht in Haus

10-Tonner im Schlafzimmer

Felsen kracht in Haus

„Als ich diese verheerende Zerstörung sah, war mein erster Gedanke, wie viele Tote es gibt“, sagt Egon Höll, Bürgermeister von Obertraun: Kurz nach Mitternacht hatte sich in der Nacht auf Dienstag über einem Wohnhaus ein zehn Tonnen schwerer Steinbrocken aus der Felswand gelöst, der laut Polizei „so groß wie ein Auto“ war.

Der 10-Tonner durchschlug das Dach, zerstörte zwei Zimmer, landete auf der Terrasse. Im Haus waren zu dem Zeitpunkt acht Menschen, darunter ein Baby. „Zum Glück gab es nur eine Leichtverletzte, alle anderen kamen mit dem Schrecken davon“, so Höll. „Ich hatte einen Schutzengel“, ist Josipa Palnec (29) überzeugt. „Als der Fels in mein Schlafzimmer donnerte, war ich in der Küche eine rauchen.“ Unglaubliches Glück hatte auch die Mieterin (38) einen Stock tiefer: „Das untere Zimmer existiert auch nicht mehr, trotzdem kroch sie aus den Trümmern“, sagt Bewohner Peter F. „Wie sie das überlebte, ist unbegreiflich.“

Diashow 10-Tonnen-Fels stürzt auf Haus

Felssturz in Obertraun

Felssturz in Obertraun

Felssturz in Obertraun

Felssturz in Obertraun

Felssturz in Obertraun

Felssturz in Obertraun

1 / 6


Offen, ob das 400 Jahre alte Haus zu retten ist

Experten der Alpinverbauung und der Landesgeologe sichteten am Nachmittag den Tatort und die Felswand. „Es ist zu klären, ob das Haus bewohnbar und sanierbar ist“, so der Ortschef. „Mit 400 Jahren ist es eines der ältesten Gebäude. Bisher nie was passiert.“

M. Born

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen