Ferienstart treibt Diesel-Preis in Rekord-Höhe

Drastisch

Ferienstart treibt Diesel-Preis in Rekord-Höhe

Erst am Dienstag hatte der ARBÖ noch geraten, schleunigst zu tanken. Heute ist es soweit: Pünktlich vor dem Start in die Sommerferien machte Diesel von gestern auf heute einen Preissprung von 2,3 Cent und stellte mit einem Durchschnittspreis von 1,406 Euro einen neuen absoluten Rekord auf. "Es ist wieder der typische Ferienzuschlag. Höchste Zeit, dass ein Wettbewerbshüter installiert wird, der genug Macht hat, Verstöße gegen den Wettbewerb sofort abzustellen", fordert der ARBÖ in Richtung Wirtschaftsministerium.

Auf die Spotmarktpreise in Rotterdam dürfen sich die Mineralölfirmen jedenfalls nicht ausreden. Denn dort ist Diesel längst wieder weit unter das zwischen 6. und 17. Juni erreichte Höchstniveau gefallen. Aufgrund kleinerer Preisschübe in den letzten Tagen wäre allenfalls eine Erhöhung um einen Cent argumentierbar.

Auch Eurosuper verteuerte sich von gestern auf heute um 1,1 Cent und kostet im Durchschnitt 1,342 Euro. Damit wurde die bisherige Rekordmarke um 0,7 Cent unterboten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen