Feuerwehr fing mutmaßliche Einbrecher

Waldviertel

Feuerwehr fing mutmaßliche Einbrecher

"Berufsfern", aber deshalb nicht minder couragiert und effizient haben zwölf Waldviertler Feuerwehrleute in der Nacht auf Sonntag agiert: Mit Schaufeln, Krampen und Brecheisen stellten sie auf dem Bauernhof eines Kameraden mutmaßliche Einbrecher, teilte das NÖ Landesfeuerwehrkommando mit.

Bei Rückfahrt von Einsatz Verdacht geschöpft
Zuvor waren 14 Mann bei einem - tödlichen - Verkehrsunfall eingesetzt gewesen. Auf der Rückfahrt bemerkten zwei Männer der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz an der Wild (Bezirk Zwettl) beim Anwesen eines Kollegen, der sich mit den anderen noch im Feuerwehrhaus aufhielt, ein verdächtiges Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen und informierten die Gruppe über ihre Beobachtung. Die Mitglieder verständigten die Polizei und machten sich zum 200 Meter entfernten Gehöft auf. Als sie dort ankamen, waren die mutmaßlichen Täter gerade dabei, in eine der Hallen einzubrechen - ergaben sich aber angesichts der sie umstellenden Übermacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen