Flüchtling geht mit Gürtel auf Vorarlberger Polizist los

In Asylheim

Flüchtling geht mit Gürtel auf Vorarlberger Polizist los

Ein 22 Jahre alter Asylwerber ist am Freitag in einem Flüchtlingsheim, das in der ehemaligen Lungenheilstätte Gaisbühel in Bludesch (Bezirk Bludenz) untergebracht ist, mit seinem Ledergürtel auf einen Polizisten losgegangen. Der junge Mann wurde überwältigt und in das Landeskrankenhaus Rankweil (Bezirk Feldkirch) in die Psychiatrie eingeliefert. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Der 22-Jährige hatte zuvor gegen 8.30 Uhr einen seiner Mitbewohner, einen 18 Jahre alten afghanischen Staatsbürger, angegriffen und leicht verletzt. Bewohner der Asylwerberunterkunft verständigten daraufhin die Polizei. Der einschreitende Beamte konnte den jungen Mann vorerst beruhigen, teilte die Vorarlberger Polizei mit. Als er allerdings für den verletzten 18-Jährigen die Rettung per Handy verständigte und dem Iraker den Rücken zukehrte, versuchte dieser den Polizisten mit seinem Gürtel zu schlagen.

Er wurde mit Hilfe zweier weiteren Exekutivbeamter überwältigt. Infolge der heftigen Gegenwehr wurden ihm Hand- und Fußfesseln angelegt. Die Polizisten blieben unverletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen