Forstarbeiter stehlen 126 Motorsägen

Diebstahl

 

Forstarbeiter stehlen 126 Motorsägen

Vier Forstarbeiter haben seit Mai insgesamt 126 Motorsägen sowie Zubehör in der Steiermark und Kärnten gestohlen, um die Beute anschließend auf Flohmärten zu verkaufen. Zwei Verdächtige sind nun festgenommen worden. In ihrem Fahrzeug sowie in Verstecken im Wald stellten die Beamten noch 23 Motorsägen sicher. Nach den beiden Komplizen wird noch gefahndet.

Die vier Rumänen im Alter von 23 bis 30 Jahren halfen von Mai bis August 2010 in Österreich bei Forstarbeiten aus und nutzten die Zeit auch, um bei Einbrüchen und Diebstählen Motorsägen, Werkzeuge und Diesel im Gesamtwert von rund 60.000 Euro zu erbeuten. Die Waren verkaufte das Quartett auf Flohmärten in der Steiermark, Kärnten und Rumänien.

Bei einer Schwerpunktaktion auf der Südautobahn (A2) griffen Polizisten zwei der Verdächtigen im Alter von 24 und 30 Jahren auf. In ihrem Auto fanden die Beamten zehn gestohlene "Fichtenmopeds", worauf die beiden festgenommen wurden. Für ihre Komplizen besteht ein Haftbefehl.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen