Frau rast in Stausee und ertrinkt

Autounfall

 

Frau rast in Stausee und ertrinkt

Eine 61-jährige Autofahrerin aus Hallein ist Mittwochnachmittag nach der Kollision mit einem Pkw auf der Wiestal Straße (L107) im Gemeindegebiet von Adnet (Tennengau) in den Wiestalstausee gestürzt. Zwei Männer sprangen noch in das Wasser und versuchten, nach der im Fahrzeug sitzenden Frau zu tauchen, konnten aber nicht helfen. Um 16.39 Uhr konnte sie geborgen werden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt konnte der Sprengelarzt nur mehr den Tod feststellen, meldete die Polizei.

Diashow Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee
Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

Autofahrerin ertrank in Wiestalstausee

1 / 7
  Diashow


Mit Pkw in See gerutscht
Die 61-Jährige versuchte, bei einem Parkplatz, ihren Pkw zu wenden. Sie geriet dabei auf den Fahrstreifen der Gegenrichtung, wo ihr ein 52-Jähriger mit seinem Auto entgegen kam. Der Salzburger versuchte noch, nach links auszuweichen, beide Kfz kollidierten jedoch und wurden in Richtung Parkplatz geschleudert.

Während der Wagen des Mannes gegen einen Baum stieß und zum Stillstand kam, rutschte jener der Lenkerin über die ca. zehn Meter tiefe, steile Böschung in Richtung See. Die Zeugen beobachteten, dass die Lenkerin noch die hintere, linke Fahrzeugtüre geöffnet hatte. Sie konnte jedoch aus unbekannter Ursache nicht ins Freie gelangen. Das Auto der Halleinerin rutschte sodann gänzlich ins Wasser und versank nach Angaben von Zeugen innerhalb weniger Sekunden.

Großeinsatz
Der Salzburger wurde verletzt in das Krankenhaus Hallein eingeliefert. Die Wiestal Landesstraße war von 16.00 bis 18.20 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Am Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Adnet mit drei Fahrzeugen, zwei Booten und 41 Mann, die Freiwillige Feuerwehr Hallein mit sechs Fahrzeugen, zwei Booten und 35 Mann (davon fünf Taucher), die Wasserrettung mit sechs Fahrzeugen, drei Booten und 25 Mann (davon insgesamt zwölf Taucher) beteiligt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen