Sonderthema:
Frau stirbt bei Brand in Oberkärnten

Unglück

Frau stirbt bei Brand in Oberkärnten

In Rittersdorf in der Gemeinde Irschen (Bezirk Spittal) ist in der Nacht auf Dienstag aus bisher noch ungeklärter Ursache ein bewohntes Wirtschaftsgebäude in Brand geraten. "Eine Person kam dabei ums Leben", bestätigte FF-Kommandant Hans-Peter Filzmaier. Bei der Toten soll es sich um eine Frau zwischen 60 und 70 Jahren handeln. Drei Personen hatten sich insgesamt im Haus befunden. Einer der Hausbewohner schaffte es sich selbst aus dem brennenden Haus zu retten, die dritte wurde von den Feuerwehrleuten aus dem Gebäude gerettet.

Der Brand war gegen drei Uhr früh ausgebrochen und gegen 07.00 Uhr gelöscht. "Ein Zimmer in einem alten Bauernhaus, unweit von unserem Feuerwehrhaus, stand in Flammen als wir zum Einsatz kamen", schilderte Einsatzleiter Reinhard Schneeberger von der FF Rittersdorf. Zwei Geschwister des Brandopfers, die mit ihm das Haus bewohnten, überlebten das Feuer.

Rauchgasvergiftung
Nachbarn waren zu Hilfe geeilt und bargen die Schwester der Toten. Der Bruder der beiden Frauen schaffte es, sich selbst aus dem Haus zu retten. Die beiden  wurden ins Krankenhaus Spittal eingeliefert. Die Tote, die von der Feuerwehr geborgen worden war, dürfte einer Rauchgasvergiftung erlegen sein.

"Die Brandursache ist derzeit noch gänzlich unklar", sagte Schneeberger Dienstag früh. Außer dem Zimmer hätten auch Zwischendecken Feuer gefangen gehabt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen