Frau von Mofa und Auto niedergefahren

Vorarlberg

Frau von Mofa und Auto niedergefahren

Eine 41-jährige chinesische Asylwerberin ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in Lustenau ums Leben gekommen. Sie war zunächst von einem Moped niedergestoßen und dann von einem Auto überrollt worden. Die in Hard (Bezirk Bregenz) lebende Frau erlitt dabei ein Polytrauma und erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Unbeleuchtete Straße
Der Unfall ereignete sich gegen 22.20 Uhr auf der unbeleuchteten Rheindammstraße (L203), als die Frau zu Fuß auf der Fahrbahn in Richtung Hard ging. Eine 16-jährige Mofalenkerin übersah die Fußgängerin in der Dunkelheit und stieß die Frau nieder. Durch den Aufprall wurde die 41-Jährige in den Bereich der Mittellinie geschleudert, wo sie verletzt liegenblieb. Ein herannahender 35-jähriger Pkw-Lenker bemerkte die auf der Straße liegende Frau zu spät. Obwohl er noch auf die Gegenfahrbahn auswich, überfuhr er die Verletzte mit dem rechten Vorderreifen.

Die ortsunkundige Frau hatte die vielbefahrene L203 vermutlich als direkten Heimweg nutzen wollen. Die Mofalenkerin erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Alkotests bei den beiden Unfalllenkern verliefen negativ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen