Freche Mädels-Bande auf Einbruchs-Tour

15 Coups

© Fuhrich

Freche Mädels-Bande auf Einbruchs-Tour

Anif. Sie sind fast noch Kinder, aber schon wahre Einbrecher-Profis: Der Kripo ist es nun gelungen, eine Bande von drei Mädchen (13 bis 15 Jahre) und einem Buben (12 Jahre) zu fassen, die in Anif, Grödig, Fürstenbrunn und Glasenbach in den vergangenen Tagen mehr als 15 Einbrüche begangen haben. Die staatenlosen Roma-Kinder waren mit einem Pkw aus Italien (!) angereist, um in Salzburg Einbrüche zu begehen. Ihr Ziel waren vor allem Einfamilienhäuser im Flachgau. Mit der wachsamen Salzburger Kripo hatten sie aber nicht gerechnet: Die vier wurden am Mittwoch bei einem Einbruch in flagranti gestellt.

15.000 Euro Beute
„Die Falle hat zugeschnappt“, sagt Kripo-Ermittler Gerhard Waltl: „Das Quartett hatte bei seinen Einbrüchen insgesamt 15.000 Euro erbeutet.“

Ein Teil der Beute konnte sichergestellt werden. Die beiden Minderjährigen wurden der Jugendwohlfahrt übergeben. Die beiden älteren Mädchen wurden in die Justizanstalt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen