Meteorologen rechnen mit Super-Frühling

April-Juni

Meteorologen rechnen mit Super-Frühling

Das sind doch mal tolle Neuigkeiten: 2014 wird ein Super-Frühling! Alles deutet auf Sonnenschein und warme Temperaturen hin. Wettermodelle und Berechnungen von Meteorologen gehen von "überdurchschnittlichen Temperaturen aus". Kaltlufteinbrüche seien nur selten zu erwarten, heißt es von den Experten der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik).

Das Wetter im April:
Der April wird etwas wärmer als sonst! Darauf deuten die aktuellen Berechnungen hin: Insgesamt wird klassisches, wechselhaftes Aprilwetter erwartet. Kurze, föhnige Phasen sollten für ein paar sehr angenehm warme Tagen sorgen. Sehr wahrscheinlich wird der April sogar etwas zu warm ausfallen. Die Chancen dafür stehen bei 1:2. Normal wären 8 bis 16 Grad und 18 Tage an denen die Sonne länger als fünf Stunden lang scheint. Das wird wohl übertroffen werden.

Das Wetter im Mai:
Der Mai sollte recht durchschnittlich ausfallen. Das bedeutet Temperaturen zwischen 13 und 21 Grad im Osten Österreichs, im Westen sinkt das Thermometer manchmal auch auf 8 Grad. Dazu scheint an 22 Tagen die Sonne länger als fünf Stunden. Tendenziell könnte auch der Mai etwas milder ausfallen, sagen die Wetter-Experten.

Das Wetter im Juni:
Auch der Juni wird wahrscheinlich wärmer als sonst, auch darauf deuten die Berechnungen hin. Die Statistik lässt uns hoffen. Dass der Juni nämlich kälter wird als im langjährigen Durchschnitt, dafür stehen die Chancen nur 1:4. Ein Super-Frühling dürfte uns also bevorstehen.

Die Saisonprognose ist zwar keine exakte Vorhersage wie bei einer 3-Tages-Prognose, aber eine grobe Einschätzung mit nachvollziehbaren Berechnungen:

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten