Fu Hu unternimmt erste Ausflüge

Immer mutiger

Fu Hu unternimmt erste Ausflüge

Mehr als vier Monate mussten sich die Panda-Fans im Tiergarten Schönbrunn gedulden, um Fu Hu aus der Nähe betrachten zu können. War der kleine Pandabär zuletzt bereits aus der Ferne in der Wurfbox zu sehen, tapst er nun schon einige Schritte in die Innenanlage des Pandahauses.

Skeptische Mama
"In der Nacht hat er solche Ausflüge schon öfter unternommen, nun traut er sich auch tagsüber. Etwas skeptisch ist hingegen seine fürsorgliche Mutter Yang Yang, die ihn nicht aus den Augen lässt und mitunter in die Wurfbox zurück trägt", erklärte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Im Moment scheinen die Chancen, einen Blick auf das Fellknäuel zu werfen, in der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr am besten zu stehen.



Der mittlerweile achteinhalb Kilogramm schwere Pandanachwuchs verschläft die meiste Zeit des Tages und zieht sich dafür mit Vorliebe in die Wurfbox zurück. Die Innenanlage wurde auf jeden Fall bereits "kindersicher" gemacht. Unter die Baumstämme, die Fu Hu schon bald für seine ersten Kletterversuche nützen wird, wurde weiches Heu gestreut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen