Lebensgefahr

© APA/ FF Bad Waltersdorf

"Fühlender" Armprothesen-Träger baut Crash

Der Zustand des 22-jährigen Christian Kandlbauer, der als erster eine gedankengesteuerte und fühlende Armprothese trägt und am Dienstag in seiner Heimat in der Oststeiermark mit dem Auto schwer verunglückte, war am Mittwoch nach wie vor kritisch. Laut LKH Graz erlitt der Mann, der 2005 bei einem Stromunfall beide Arme verloren hatte, ein Schädel-Hirn-Trauma. Eine myoelektrische Prothese an der rechten Hand wurde dem Mann bei dem Unfall abgerissen, teilte die Feuerwehr mit. Der Notarzt nahm dem Mann schließlich auch die linke, neuartige Bionik-Prothese ab.

Intensivstation
 Vom LKH Graz hieß es am Mittwoch, dass der Patient noch immer auf der Intensivstation der Anästhesie liege und mit dem Tod ringe. Laut der Freiwilligen Feuerwehr Bad Waltersdorf wurde die rechte Handprothese des Unfallopfers durch die Wucht des Anpralls aus dem Auto geschleudert und etwa zwei Meter entfernt von dem Wrack gefunden. Die linke dagegen habe der eintreffende Notarzt dem Patienten abgenommen.

Die Feuerwehr habe beide künstlichen Arme in eine Decke gepackt und mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber C12 mit nach Graz geschickt. Vom LKH Graz wurden die Prothesen der Familie übergeben. Am Unfallort sei rasch klar gewesen, dass es sich beim Opfer um Kandlbauer handeln müsse, denn er war durch seine spezielle Prothese in zahlreichen Medien gewesen und bekannt, so die Feuerwehr. Erst am Wochenende war im deutschen Privatfernsehen wieder ein Bericht über den jungen Mann aus St. Jakob im Walde (Bezirk Hartberg) gelaufen.

Unbekannte Ursache
Kandlbauer war am Dienstag gegen 7.15 Uhr mit seinem für seine Bedürfnisse leicht modifizierten Subaru aus noch unbekannter Ursache auf dem Weg Richtung Leitersdorf  von der L401 abgekommen und rechts frontal gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde die Fahrgastzelle komplett eingedrückt. Ein vorbeikommender Lkw-Lenker leistete Erste Hilfe und löschte einen ausgebrochenen Brand. Die Feuerwehr befreite den fast 23-Jährigen mit Bergescheren aus dem Unfallwrack.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen