Polizei ließ Bankraub zu

Gefährlich

© TZ Oesterreich Fuhrich

Polizei ließ Bankraub zu

Kommenden Montag stehen die vermutlich gefährlichsten Bankräuber in Österreichs Kriminalgeschichte vor Gericht: Die Linzer Brüder Christian (25) und Alexander L. (27) sollen in fünf Jahren 14 Geldinstitute überfallen und dabei 1,2 Millionen Euro erbeutet haben.

Luxusleben
Handschrift der Profi-Gangster: Immer schwer bewaffnet, immer schwarz maskiert, immer lagen die Tatorte in Autobahnnähe, und immer schlugen die Brüder in der Adventzeit zu. Hatten sie bei Coups mehr als 200.000 Euro zusammengerafft, pausierten die Räuber bis zum nächsten Advent.

Christian L. rauschte nach Thailand ab, Bruder Alex ließ sich in der Heimat ohne Einkommen durch Arbeit nichts abgehen (Mercedes E-Klasse, Disconächte) – was offenbar auch der Kripo auffiel.

Skandal
Denn fünf Tage vor dem Prozess platzte jetzt eine Bombe. Aus Verschlussteilen im Akt geht hervor, dass die Polizei den Brüdern so dicht auf der Spur war, dass sie von einem geplanten Banküberfall wusste. Trotzdem wurde das Schwerverbrechen nicht verhindert – sei es, weil bei der Observation eine Panne passiert ist oder die Räuber in flagranti erwischt werden sollten.

Schüsse
Am 4. Dezember 2009 haben die Brüder die Raika in Blindenmarkt überfallen. Dabei bedrohte Christian L. einen Kunden mit seiner Pistole. Auf der Flucht mit 35.000 Euro Beute kam es zu einem Schusswechsel mit dem privaten Bankbewacher Andreas G., bei dem der Räuber getroffen wurde. Kurz darauf nahmen Cobra-Cops die Täter auf der Autobahn fest.

Bestürzend: Christian L. wurde überwacht, seit er am 25. Oktober aus Thailand heimgekehrt war. Die Beamten hörten auch Telefonate mit Bruder Alex ab, bei denen der geplante Coup in Blindenmarkt besprochen wurde. Dennoch kam es zum brandgefährlichen Überfall, Kriminalbeamte waren keine in der Bank.

Spannend, was die Verteidigung (Dr. Irmtraud Oraz) der Brüder beim Prozess aus diesem Sprengstoff macht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen