Gefängnisinsassin zündete sich selbst an

Wels

Gefängnisinsassin zündete sich selbst an

In der Justizanstalt Wels hat Mittwochmittag eine Insassin ihre Kleidung mit Speiseöl übergossen und sich angezündet. Die Frau erlitt schwere Verbrennungen. Sie wurde an Ort und Stelle erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Wiener Krankenhaus geflogen, sagte Britta Tichy-Martin, Sprecherin des Justizministeriums, zur APA.

Die Frau sei als nicht suizidgefährdet eingestuft gewesen. Sie verübte den Suizidversuch gegen 11.30 Uhr. Tichy-Martin sprach von einem "bedauerlichen Vorfall". Die Erstversorgung in der Justizanstalt habe aber sehr gut funktioniert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen