Gehbehinderter starb nach Treppensturz

Schädelfraktur

© APA

Gehbehinderter starb nach Treppensturz

Ein 39-jähriger gehbehinderter Obersteirer hat sich am vergangenen Wochenende bei einem Sturz über die Stiegenhaustreppe so schwere Verletzungen zugezogen, dass er kurze Zeit später im Spital starb. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Mann eine mehrfache Schädelfraktur mit Hirnblutung erlitten.

Der Unfall ereignete sich am Samstagvormittag in einem Mehrparteienhaus in der Pischkerstraße in Bruck an der Mur. Der gehbehinderte Pensionist kam im Stiegenhaus zu Sturz. Er wurde von Hausparteien gefunden, die sofort den Notarzt verständigten. Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurde der 39-Jährige mit einer mehrfachen Schädelfraktur und einer Hirnblutung ins LKH Bruck gebracht, wo er Sonntagmittag starb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen