Aufregung

"Geheime" Flüchtlings-WG empört Wien

In der Brünner Straße 240 in Floridsdorf ist eine weitere Unterkunft für Flüchtlinge in Planung. WIFF-Bezirksrat Hans-Jörg Schimanek zeigte sich empört: "Niemand wurde informiert!"

Heimlichtuerei
Laut Medienberichten werde das gesamte oberste Stockwerk des Hauses umgebaut, um jugendliche Flüchtlinge hier unterzubringen. Schimanek betonte, dass dieses Vorhaben geheim gehalten wurde.

Keine Hetze gegen Minderjährige
Bezirkschef Georg Papai (SPÖ) klärte daraufhin auf, dass es sich nicht um ein Asyl-Quartier, sondern um drei Wohngemeinschaften für jeweils 15 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge handle. Und er rügte seinen Kollegen vom WIFF: "Bei der Unterbringung von Kindern und Jugendlichen gab es bisher eine Front, dass man nicht dagegen hetzt."

Papai schilderte weiter, dass es sich bei dem Gebäude um ein Privathaus handle, in dem vom Besitzer zwei Stockwerke für Jugendliche umgebaut werden. Außerdem sei eine 24-Stunden-Betreuung für die jugendlichen Flüchtlinge vereinbart. Außerdem solle der Betreiber vor deren Einzug einen Tag der offenen Tür für die Nachbarn organisieren, erklärte Papai.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen