Gehöft und Wirtschaftsgebäude abgebrannt

Steiermark

Gehöft und Wirtschaftsgebäude abgebrannt

Bei zwei Bränden in landwirtschaftlichen Anwesen in der Ost- bzw. Weststeiermark ist hoher Sachschaden entstanden, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag mitteilte. In einem Fall verendeten in einem Stall bei Birkfeld mehrere Hühner und Schweine. Im anderen Fall brannte ein unbewohntes Gehöft bei Eibiswald nieder.

Das Feuer in einem Wirtschaftsgebäude in Waisenegg bei Birkfeld (Bezirk Weiz) war gegen 4.00 Uhr aus derzeit noch unbekannter Ursache ausgebrochen. Als die Flammen bemerkt wurden, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. 18 im Stall untergebrachte Rinder konnten von den Landwirten und der Feuerwehr ins Freie gebracht werden, zwei Schweine und einige Hühner kamen um. Einige landwirtschaftliche Geräte wurden vernichtet, aber das Wohngebäude konnte gerettet werden.

Brandursache unbekannt

In Eibiswald im weststeirischen Bezirk Deutschlandsberg hatten Nachbarn der unbewohnten Gehöftgruppe knapp nach Mitternacht Feuerschein gesehen. Insgesamt sechs Feuerwehren rückten mit sechzehn Einsatzfahrzeugen und rund 65 Kräften aus. Das Wirtschaftsgebäude stand jedoch bereits in Vollbrand, der Dachstuhl des benachbarten Wohnhauses war beim Eintreffen der Wehren ebenfalls in Flammen. Beide Gebäude brannten komplett aus. Die Ursache ist bisher ungeklärt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Euro.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen