Eifersuchtsdrama

© FF Reindlmühl

"Geiler Bock" sorgt für Aufregung

Ein tierisches Eifersuchtsdrama hat sich am Sonntag in Reindlmühl (Bezirk Gmunden) abgespielt. Ein Widder wurde beim Anblick der weiblichen Schafe im Nachbargehege von seinen Gefühlen übermannt und brach aus. Leidtragender war der andere Leithammel, der von ihm attackiert wurde. Nachbarn und Besitzer verständigten schließlich die Einsatzkräfte, die den vierbeinigen Don Juan wieder einfingen.

Nichts konnte ihn stoppen
Der liebestolle Widder ließ sich auch von zwei Zäunen, die zwischen den Gehegen stehen, nicht bremsen. Im nachbarlichen Gebiet angekommen, wollte er zuerst seinen einzigen Konkurrenten ausschalten. Dieser setzte sich - obwohl schon völlig entkräftet - bis zum Eintreffen der Feuerwehr tapfer zur Wehr.

Diese hatten dann auch alle Hände voll zu tun, den leidenschaftlichen Widder wieder einzufangen. Nur mit vereinten Kräften gelang es den Männern, ihn in die Enge zu treiben, einzufangen und wieder in sein Gehege zu bringen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen