Gewitter setzt St. Pölten unter Wasser

Überschwemmungen

Gewitter setzt St. Pölten unter Wasser

Eine heftige lokale Gewitterzelle hat am Dienstag fünf Orte im Bezirk St. Pölten "unter Wasser" gesetzt, berichtete das NÖ Landesfeuerwehrkommando. Golfballgroße Hagelkörner fielen, Keller wurden überflutet, auf den Straßen schwammen Baumstämme herum, gab Sprecher Franz Resperger Schilderungen aus Oberndorf, Traismauer, Wagram ob der Traisen, Waldlesberg und Stollhofen wider.

Ihre aktuelle Wetter-Prognose finden Sie hier!

Vorerst standen zehn Feuerwehren mit rund 120 Mann im Einsatz. Voraussichtlich müssten weitere Kräfte nachalarmiert werden.

Kritik an fehlenden Maßnahmen
Während man noch mit den Folgen der starken Niederschläge kämpfte, kam aus Traismauer Kritik der Liste MIT an fehlenden Schutzbauten und Kanaladaptionen. Die Fraktion habe erst in der Gemeinderatssitzung am 2. Juni gefordert, entsprechende Maßnahmen zu budgetieren, was von der SPÖ-FPÖ-Koalition abgelehnt worden sei. In den betroffenen Ortsteilen hätten die Menschen bereits Angst vor jedem stärkeren Regen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen