Glück für Kinder bei Badeunfällen

Vorarlberg

Glück für Kinder bei Badeunfällen

Zwei Kinder haben sich am Montagnachmittag in Vorarlberg bei Badeunfällen verletzt, in beiden Fällen verliefen diese glimpflich. Großes Glück dürfte ein Dreijähriger in einem öffentlichen Schwimmbad in Feldkirch-Gisingen gehabt haben. Eine unbekannte Frau zog das Kind aus dem Becken, in das es kurz zuvor gefallen war. In Bregenz stieß eine Elfjährige beim Auftauchen an ein Ponton und verletzte sich am Kopf, informierte die Polizei.

Dreijähriger fiel in Erlebnisbecken
Zu dem Unfall mit dem Dreijährigen kam es gegen 15.00 Uhr, als die Mutter sich um ihr zweites, einjähriges Kind kümmerte. Dabei dürfte sich der kleine Bub unbemerkt entfernt haben. Der Dreijährige fiel in das Erlebnisbecken und wurde von der Unbekannten geborgen. Sie übergab das Kind einem Burschen, der es zum Bademeister brachte. Dort erbrach das Kind Wasser, worauf die Rettung alarmiert wurde. Der Kleine war bei Bewusstsein und wurde zur Beobachtung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.

Ein elfjähriges Mädchen stürzte gegen 18.00 Uhr beim Spielen mit anderen Kindern im städtischen Bregenzer Strandbad "Mili" ins Wasser. Beim Auftauchen stieß das Kind von unten an den Ponton und erlitt Kopfverletzungen. Die Elfjährige wurde mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht und zur Überwachung stationär aufgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen