Grabstein stürzte auf Pensionistin

Burgenland

 

Grabstein stürzte auf Pensionistin

Freitag Morgen, gegen 10 Uhr: Trotz starken Windes und Regen machte sich die 72-jährige Anna M. aus Mönchof auf den Weg zum örtlichen Friedhof. Andächtig hielt die Pensionistin vor dem Familiengrab inne. Plötzlich blies eine heftige Böe den Grabstein hinter Anna M. aus der Verankerung. Die 72-Jährige konnte sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen, wurde von dem schweren Granitblock erfasst, zu Boden geschleudert und eingeklemmt.

Zufällige Hilfe
Doch Anna M. hatte großes Glück: Just in diesen Momenten war Weinhauer Franz Zinniel gerade auf dem Nachhauseweg. Wegen des schlechten Wetters nahm der 70-Jährige eine Abkürzung, die er sonst nur selten nimmt – über den Friedhof. "Ich hab ein leises Wimmern gehört", schildert Zinniel, "dann hab ich unter dem Grabstein die Frau entdeckt". Gemeinsam mit zwei anderen Weinbauern gelang es ihm, die Tafel zu heben. Anna M. wurde mit schweren Hüftverletzungen ins Spital gebracht, ist aber schon wieder auf dem Weg der Besserung.

ÖSTERREICH

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen