Sonderthema:
Feuerwehr rettet 25 Menschen aus brennendem Haus

Graz

Feuerwehr rettet 25 Menschen aus brennendem Haus

Ein Zimmerbrand in einem Männerwohnheim in Graz hat in der Nacht auf Freitag einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Aufgrund der Rauchentwicklung waren über 25 Personen in ihren Wohnungen eingeschlossen und mussten aus ihrer "lebensbedrohlichen Lage" gerettet werden, teilte die Grazer Berufsfeuerwehr mit. Es gab mehrere Verletzte. Die Brandursache war vorerst noch unklar.

Bewohner riefen um Hilfe
Die Feuerwehr wurde kurz nach Mitternacht zu dem Brand im Erdgeschoß des vierstöckigen Wohngebäudes im Grazer Bezirk Gries gerufen. Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr waren Flammen im Bereich des Stiegenhauses sichtbar, dichter Rauch drang aus dem Objekt und verzweifelte Bewohner riefen aus ihren Fenstern um Hilfe. Nur wenigen gelang es rechtzeitig, selbstständig das Gebäude zu verlassen. Mehr als 25 Personen waren nach Angaben der Feuerwehr aufgrund der starken Rauchentwicklung in ihren Wohnungen eingeschlossen.

Gerettet
Sie wurden von drei Atemschutztrupps herausgeholt. Unter den eingeschlossenen Personen befand sich auch eine gehunfähige Person. Alle wurden von Rettungskräften des Roten Kreuzes versorgt. Mehrere Personen wurden leicht, eine Person schwer verletzt, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit. Die unverletzten Bewohner wurden in Notquartiere gebracht.

Die Berufsfeuerwehr Graz stand drei Stunden lang mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen