Grazer Jihadisten-Prozess vertagt

Für mindestens sechs Monate

Grazer Jihadisten-Prozess vertagt

Der Prozess rund um den islamischen Prediger Mirsad O. und Mucharbek T. ist am Montagabend vertagt worden. Den meisten Anträgen der Verteidiger wurde stattgegeben, nun sollen weitere Zeugen gehört werden. Ein ergänzendes Gutachten sowie die Übersetzung der bosnischen Reden wird auch in Auftrag gegeben.

Abgelehnt wurde lediglich der Antrag, ein psychologisches Gutachten über jenen Belastungszeugen, der maskiert ausgesagt hatte, in Auftrag zu geben. Außerdem soll versucht werden, die Tatumstände näher zu klären. Die Fortsetzung soll frühestens in sechs Monaten stattfinden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen