Grazer empört über Wahlwerbung

Hindernis

© Wolfgang Haas

Grazer empört über Wahlwerbung

Nicht nur in Wien sorgt Wahlwerbung für Aufregung. Strache ließ dort mit seinen "Wiener Blut"-Plakaten die Emotionen hochkochen. Auch in der Steiermark wundert man sich über die Mobilisierungsversuche für die Landtagswahl am 26. September. Allerdings stöhnt man hier nicht über den Inhalt.

Spiegel verdeckt
Vielmehr ist die Positionierung eines SPÖ-Aufstellers auf Unmut gestoßen. Oe24-Leser-Reporter Wolfgang Haas meldete einen unglücklichen Versuch aus Graz. Beim Spital wurde an einer schwer einsehbaren Kreuzung eine riesige Plakatwand installiert.

Nicht genug damit: Die Werbung verdeckt auch noch einen Straßenspiegel. Das Plakat zeigt außerdem den Spruch "Vorarlbergs soziale Macht". Es handelt sich also um ein Plakat aus einem vergangenen Wahlkampf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen