Grippe: Uns droht 
Rekord-Ansteckung


Immunsystem stärken

Grippe: Uns droht 
Rekord-Ansteckung


ORF-Star Armin Assinger war schon krank. Puls 4-Moderatorin Corinna Milborn auch. Marcel Hirscher litt ebenso unter einer Verkühlung wie Model Chiara Pisati oder Bundeskanzler Werner Faymann. Fix ist: Die aktuelle Grippe-Welle hat Österreich voll im Griff und macht längst auch nicht mehr vor der Promi-Welt halt. Und: Jetzt soll es laut Experten erst so richtig losgehen.

Nächster Ansteckungs-Höhepunkt erwartet
Österreichweit steckten sich bereits in der vorletzten Woche 30.000 Menschen mit dem Influenza-Virus an. Für die letzte Woche (Zahlen hierzu werden erst heute Nachmittag veröffentlicht) wird noch einmal mit einem Anstieg gerechnet.

Influenza-Welle noch mindestens vier Wochen
Denn: Am Wochenende dürften sich noch einmal Tausende beim Betten-Wechsel in den Skigebieten angesteckt haben. Und: „Nach den Ferien in Wien und Niederösterreich erwarte ich im Osten einen weiteren Schub. In Schulen verbreitet sich das Virus besonders schnell“, erklärt Sozialmediziner Michael Kunze gegenüber ÖSTERREICH.

Die zwei guten Nachrichten: Seit letzter Woche gibt es das Anti-Grippe-Mittel Tamiflu auf Rezept und auch eine Grippe-Impfung ist noch immer sinnvoll. „Denn diese Grippe-Welle wird uns noch mindestens vier Wochen beschäftigen“, warnt Mediziner Kunze. Insgesamt werden wieder bis zu 1.000 Todesopfer befürchtet.

(mud)

Video zum Thema Grippewelle rollt über Österreich
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen