Güterzug im Mostviertel entgleist

Wagen umgekippt

Güterzug im Mostviertel entgleist

Ein Güterzug ist Donnerstag früh auf der Westbahn bei der Einfahrt in den Bahnhof St. Peter in der Au im Mostivertel entgleist. Es gab keine Verletzten, als Ursache galt ein Achsbruch bei einem Waggon. Die letzten drei des Güterzuges entgleisten, einer stürzte um, so ÖBB-Sprecher Christopher Seif. Der Lokführer habe keinen Fehler gemacht, hätten die Untersuchungen ergeben.

Die entgleisten Wagen waren laut Seif nicht mit Gefahrengut beladen, sondern führten beispielsweise Aluminiumteile mit sich. Es bestand keine Gefahr für die Umwelt. Ein Schienenersatzverkehr wurde zwischen Amstetten und St. Valentin eingerichtet.

Aufgrund des Zwischenfalls war Donnerstag zu Mittag vorerst ein Gleis der viergleisigen Strecke freigegeben, ein weiteres sollte am Nachmittag folgen. Bei zwei Gleisen wurde der Oberbau beschädigt, bei einem vor allem der Weichenbereich, erläuterte Seif.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen