Häftling während Klopause geflüchtet

Salzburg

Häftling während Klopause geflüchtet

Ein Häftling ist am Freitag während einer Pinkelpause bei einem Gefangentransport in Salzburg geflüchtet. Die Freiheit währte aber nur kurz. Nach zwei Stunden wurde der 36-Jährige ganz in der Nähe jenes Parkplatzes nahe der Anschlussstelle Thalgau auf der Westautobahn (A1) wieder entdeckt, wo er sich zuvor in die Büsche geschlagen hatte, berichtete die Polizei.

Der Georgier, der wegen Diebstahls und Einbruchs sitzt und in die Steiermark überstellt werden sollte, sagte, er müsse seine Notdurft verrichten. Als er nicht mehr zurückkam, wurde eine Fahndung eingeleitet, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war. So weit war der Gesuchte aber gar nicht gekommen: Nach zwei Stunden sahen Fahnder einen Haarschopf aus einem Gebüsch ragen, das rund 100 Meter vom Parkplatz entfernt war. Daraufhin klickten die Handschellen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen