Hammer-Täter wird selbst überfallen

Salzburg

Hammer-Täter wird selbst überfallen

Ein 53-Jähriger, der Freitagmittag mit einem Hammer auf seine Lebensgefährtin losgegangen war, ist in der Nacht auf Sonntag selber Opfer einer Gewalttat geworden. Am Salzburger Hauptbahnhof sollen ihm mehrere Unbekannte einen Schlag ins Gesicht versetzt haben. Danach nahmen ihm die Täter 80 Euro aus der Brieftasche, berichtete die Polizei am Sonntag.

Geld entwendet

Der gebürtige Deutsche stürzte nach dem Schlag zu Boden. Die Räuber sollen nur Geld an sich genommen haben. Die Geldtasche ließen sie bei ihrem Opfer. Wann der Überfall genau stattfand, konnte der 53-Jährige nicht sagen, auch die Täterbeschreibung war sehr vage. Die Erinnerungslücken könnten auf seinen Zustand zurückzuführen sein: Bei der Anzeigeerstattung hatte er laut Polizei über 1,7 Promille Alkohol im Blut. Das Rote Kreuz brachte ihn in das Landeskrankenhaus Salzburg.

Beziehungsstreit eskaliert

Ein Beziehungsstreit des Mannes mit seiner 38-jährigen Freundin hat am Samstag für Schlagzeilen gesorgt: Das betrunkene Pärchen war Freitagmittag in der gemeinsamen Wohnung in Hallein (Tennengau) aufeinander losgegangen. Der 53-Jährige griff dabei zum Hammer und verletzte damit seine Freundin am Kopf. Danach trat er auf die am Boden Liegende auch noch ein.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen