Heftige Unwetter in Salzburg

Wolkenbruch

Heftige Unwetter in Salzburg

Besonders betroffen war der Tennengau. Alleine in Hallein rückte die Feuerwehr zu insgesamt 50 Unwetter-Einsätzen aus. Im gesamten Bezirk waren es rund 80 Einsätze. Hagel und Starkregen hatte Straßen binnen weniger Minuten überschwemmt. Sturmböen ließen Bäume umknicken, in Bad Vigaun stürzten zwei große Bäume auf eine Stromleitung der ÖBB. Unwetter-Einsätze gab es auch in Saalfelden (Pinzgau), der Stadt Salzburg, sowie im Flachgau.

Diashow Schwere Unwetter im Bezirk Hallein

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

80 Feuerwehreinsätze im Tennengau

Ein kurzer aber schwerer Sturm sorgte im Tennengau, Pinzgau und Flachgau für teils erhebliche Verwüstungen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

1 / 10

Der Sturm im Land Salzburg begann am Montag um 17.30 Uhr, dauerte nur wenige Minuten und hinterließ erhebliche Verwüstungen. Wolkenbruchartige Regenfälle und Hagel machten mehr als 50 Einsätze mit den Wasserpumpen nötig. Nicht nur Kellerräume wurden überflutet, sondern auch Straßenstücke, wie das Landesfeuerwehrkommando am Dienstag im APA-Gespräch berichtete. Zudem entwurzelten die Windböen zum Teil auch große und alte Bäume. Einige davon zerstörten geparkte Autos, andere machten Straßen unpassierbar. Auch Dächer, darunter ein Teil des Daches im Krankenhaus Hallein, wurden abgedeckt.

Augenzeugen redeten vom heftigsten Sturm seit vielen Jahren. Verletzte wurden nicht gemeldet, die Sachschäden sind noch nicht berechnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten