Sonderthema:
Video zum Thema Nach Drohung: Helene-Fischer-Bomber gefasst
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Ausgeforscht

Helene-Fischer-Bomber gefasst

Die Aufregung war am 18. März gewaltig, der Innenminister eingeschaltet, ein Krisenstab gebildet. 15.000 Fans, Prominente und hochrangige Politiker warteten vor dem Schladminger Planai-Stadion auf die Eröffnungsfeier der Special Olympics. Stargast: Schlager-­Superstar Helene Fischer.

Um 17.20 Uhr dann der Anruf mit ausländischem ­Akzent: „Ich werde beim ­Fischer-Auftritt eine Bombe zünden“, drohte der Unbekannte.

Dreimal wurde das Planet-Planai-Stadion daraufhin von der Polizei durchforstet, die Veranstaltung stand auf der Kippe und drohte zu platzen. Doch dann gab Landespolizeidirektor Josef Klamminger doch noch grünes Licht.

Jetzt wurde der Helene-­Fischer-Bomber gefasst. Es ist ein 33-jähriger Berufs­detektiv aus dem Bezirk Hallein, der unter verschiedenen Identitäten und an unterschiedlichen Wohnorten lebte. Sein Handy wurde ihm schließlich zum Verhängnis. Sein Motiv laut Geständnis: „private Probleme“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen