Bombenalarm bei Ikea in Innsbruck

Herrenlose Tasche

Bombenalarm bei Ikea in Innsbruck

Eine in einem Schließfach zurückgelassene Handtasche hat am Donnerstag im Einrichtungshaus Ikea in Innsbruck für Aufregung gesorgt. Das Gebäude und die umliegenden Geschäfte sowie Schrebergartenhäuser wurden vorübergehend evakuiert. In der Tasche befanden sich aber lediglich elektronische Bauteile und Werkzeug. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Tirol waren vorerst noch im Gange.

Die Tasche war von Mitarbeitern am Vormittag in einem Kunden-Schließfach gefunden worden. Sie wurde von Sprengstoffexperten ins Freie gebracht und untersucht. Die ermittelnden Beamten gehen derzeit nicht davon aus, dass durch die in der Tasche befindlichen elektronischen Teile der Anschein erweckt werden hätte sollen, dass sich darin eine Bombe befindet, erklärte Stadtpolizeikommandant Martin Kirchler der APA.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten