U-Haft

© Daniel Scharinger

"Hitler" kommt nach Wien

Jetzt wird es langsam ernst für den Hitler-Doppelgänger aus Braunau: Die Staatsanwaltschaft Ried hat die Verhängung der ­U-Haft über Harald Z. (25) beantragt, der in den vergangenen Wochen als Hitler-Double mit Zweifinger-Bärtchen und akuratem Scheitel für Aufsehen gesorgt hatte.

Haftgründe: Wiederholungs- und Verdunkelungsgefahr. Die U-Haft würde der Mann, der von der Gründung einer eigenen Partei und dem Abenteuer des Jahrhunderts träumt, allerdings nicht in Oberösterreich absitzen.

Die „älteren Rechte“ an dem 25-Jährigen haben nämlich die Wiener. Denn auch dort läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Wiederbetätigung gegen „Harald Hitler“, wie er sich selbst genannt haben soll. „Er wird voraussichtlich in die Bundeshauptstadt überstellt“, sagte Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft in Ried.

Auf Wiederbetätigung stehen ein bis zehn Jahre Gefängnis. Für Harald Z. gilt die Unschuldsvermutung.

Video zum Thema Hitler-Doppelgänger festgenommen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen