Hochschwangere soll gedealt haben

Liebe in Tirol

© sxc

Hochschwangere soll gedealt haben

Eine hochschwangere Tirolerin soll gemeinsam mit ihrem marokkanischen Freund in einem Dorf bei Innsbruck gedealt haben. Die Polizei stellte 9,5 Kilogramm Cannabis sicher. Das Mann hatte mehr als 100.000 Euro großteils an seine Familie in Marokko überwiesen.

Bares für die Familie
Bereits Ende März hatten Passanten einen Drogenhandel auf dem Parkplatz eines Wohnhauses in Ampass (Bezirk Innsbruck-Land) beobachtet und die Polizei verständigt. Die dort mit einem 18-jährigen Marokkaner wohnende 23-jährige Tirolerin soll drei Burschen Suchtgift verkauft haben. Vor dem Eintreffen der Beamten flüchtete sie. In der Wohnung fanden die Beamten rund sieben Kilogramm Haschisch, zehn Gramm Kokain und rund 2.000 Euro Bargeld.

Paar festgenommen
Daraufhin wurde durch das LKA Tirol eine Fahndung nach der Wohnungsbesitzerin und ihrem marokkanischen Lebensgefährten eingeleitet. Die hochschwangere Frau wurde festgenommen, als sie am nächsten Tag zu ihrer Wohnung zurückkehrte. Ein Beamter konnte schließlich auch den Pkw der Wohnungsbesitzerin, mit dem ihr Lebensgefährte auf der Flucht war, im Gemeindegebiet von Landeck anhalten. Der 18-Jährige flüchtete daraufhin zu Fuß in einen aufgelassenen Eisenbahntunnel, der teilweise mit Wasser geflutet war. Dort gelang es ihm zwar noch, den Tunnel durch einen Seitenschacht zu verlassen. Er wurde jedoch von der Polizei, die auch Diensthunde im Einsatz hatte, am Innufer gestellt und festgenommen.

Bei einer Durchsuchung des Wagens wurden weitere 2,5 Kilogramm Marihuana sowie gefälschte bulgarische Dokumente mit dem Lichtbild des Verdächtigen gefunden. Das sichergestellte Suchtgift stammt aus dem norditalienischen Raum und aus Wien. In der Folge wurden rund 25 Suchtgiftabnehmer und die Bank-Überweisungen ausgeforscht. Die beiden Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen