Hochwasser-Alarm in Kärnten

Dauerregen im Süden

Hochwasser-Alarm in Kärnten

Der Verbund hat am Dienstag begonnen, drei Stauseen an der Drau in Kärnten abzusenken. Grund dafür sind die aktuellen Niederschlags- und Abflussprognosen für die kommenden Tage in Österreichs südlichstem Bundesland. Betroffen sind die Stauräume bei den Draukraftwerken Rosegg, Feistritz und Edling (Völkermarkter Stausee), teilte der Verbund in einer Aussendung mit.

Dauerregen erwartet:
Geht es nach den aktuellen Niederschlagsprognosen werden in den kommenden Tagen für die Drau Wassermengen erwartet, die gemäß der gültigen Wehrbetriebsordnungen ein vorsorgliches Absenken um 2,5 Meter vorsehen. Diese Absenkung soll sicherstellen, dass nachteilige Auswirkungen auf die Anrainergemeinden und insbesondere auf die Marktgemeinde Lavamünd (Bezirk Wolfsberg) vermieden werden, erklärte der Verbund. Ein Drau-Hochwasser hatte Lavamünd im November 2012 unter Wasser gesetzt und auch Überschwemmungen in dutzenden Ortschaften in Slowenien nach sich gezogen.

Das Kärnten-Wetter am Mittwoch:

karnten.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für die genaue Vorhersage in Ihrem Ort)

Bei bedecktem Himmel regnet es in Oberkärnten verbreitet, und vor allem im Lesach-, Gail- und oberen Drautal auch sehr ergiebig. Die Schneefallgrenze steigt von 2200m gegen 2400m. In Unterkärnten ist nur der Karawankenbereich mit intensiverem Regen betroffen, weiter nördlich sorgt der Föhn immer wieder für Niederschlagspausen, kurz könnten die Wolken sogar auflockern. Speziell im Rosental ist auch mit teils stürmischen Wind zu rechnen.Höchsttemperaturen mit Regen im Westen um 10 Grad, mit Föhn sind bis 16 Grad möglich. In 2000m um 2 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen