Hunde qualvoll verendet: Besitzerin soll Ex-Grüne sein

Laut FPÖ

Hunde qualvoll verendet: Besitzerin soll Ex-Grüne sein

Dieser Fall sorgte für Schlagzeilen. Ende Juni sind in einem Auto in Wien-Liesing zwei Hunde qualvoll gestorben, weil sie in einem heißen Auto zurückgelassen wurden. Nun prangert die FPÖ an, dass es sich bei der Besitzerin der verendeten Tiere, um ein Ex-Mitglied der Grünen Wien-Meidling handelt. Sie soll außerdem noch in einem Verein arbeiten, der Therapien mit Tieren anbietet, behauptet die FPÖ in einem entsprechenden Antrag.

Allerdings heißt es seitens der Polizei, dass die Besitzerin in den Vorfall nicht involviert gewesen sei. Ihr Ehemann soll an diesem Tag mit den Hunden unterwegs gewesen sein.  Die Frau soll seit 2015 kein offizielles Mitglied der Grünen mehr sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen