Hundehalter-Streit: Mann schlug mit Leine auf Tier ein

In Wien

Hundehalter-Streit: Mann schlug mit Leine auf Tier ein

Beim Gassigehen ist Sonntagmittag ein Streit zwischen Hundehaltern in Wien-Donaustadt eskaliert. Ein 55-Jähriger prügelte mit der Leine auf die Argentinische Dogge eines jungen Paares ein und bedrohte die beiden. Polizisten nahmen den Mann vorläufig fest. Auch das Paar erhielt eine Verwaltungsanzeige, weil sie den für ihren Kampfhund verpflichtenden Hundeführschein nicht vorweisen konnten.

Der Streit zwischen den Tierhaltern währte offenbar bereits länger. Sonntagmittag beschimpften und provozierten sie sich in der Ulanengasse gegenseitig. Der 55-Jährige verletzte die Dogge. Außerdem bedrohte er den 26-Jährigen und seine 21-jährige Freundin damit, dass er eine Pistole zu Hause hätte und diese auch verwenden würde. Beamte der Polizeiinspektion Quadenstraße nahmen den 55-Jährigen wenig später in seiner Wohnung vorläufig fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen