ISIS-Kämpfer in der Steiermark verhaftet

Im Flüchtlingslager

ISIS-Kämpfer in der Steiermark verhaftet

Zwei junge Männer aus Syrien sind vergangene Woche in der Steiermark wegen des Verdachts der Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung verhaftet worden. Einer der beiden soll für den IS gekämpft haben. Der andere soll der islamistischen Jihadistenorganisation Ahrar al-Sham angehören.

In Flüchtlingsquartier verhaftet
Die beiden syrischen Brüder im Alter von 16 und 18 Jahren wurden am 17. Dezember in einer Flüchtlingsunterkunft in Lebring (Bezirk Leibnitz) festgenommen und sitzen nun in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Untersuchungshaft. Die Hinweise für die Festnahme der beiden kamen laut einem Staatsanwaltschaftssprecher aus Deutschland.

"Sharia-Polizist"
Der jüngere der beiden soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft als "Sharia-Polizist" im syrischen Bürgerkrieg fungiert haben und dabei sogar einmal gegen seinen eigenen Bruder - dieser wird verdächtigt, der islamistischen Miliz Ahrar al-Sham anzugehören - auf einem Flugplatz in Syrien gekämpft haben. Beide sind laut dem Sprecher geständig.

Dritter Bruder in Deutschland untergetaucht
Ein dritter Bruder - der Staatsanwaltschaft zufolge der älteste von ihnen - wird in Deutschland gerichtlich verfolgt. Ihm wird ebenfalls vorgeworfen, dem IS anzugehören. Den beiden in der Steiermark festgenommenen Brüdern wird die Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung sowie terroristische Straftaten, darunter versuchter Mord und schwere Nötigung, vorgeworfen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen