Drei Marihuana-Plantagen entdeckt

Im Bezirk Tulln

Drei Marihuana-Plantagen entdeckt

Beamte der Polizeiinspektion Sieghartskirchen haben im Bezirk Tulln drei Marihuana-Outdoor-Plantagen und eine Indoor-Anlage entdeckt. Dabei wurden nach Angaben der Sicherheitsdirektion mehr als 150 Pflanzen und 500 Gramm Suchtgift sichergestellt. Als mutmaßliche Betreiber gelten zwei Niederösterreicher im Alter von 51 und 45 Jahren. Sie sollen Marihuana gewinnbringend weiterverkauft haben. Das Duo wurde angezeigt.

Hinweise führten zum Fund
Laut Polizei waren nach Hinweisen zunächst am 28. September in einem Windschutzgürtel in Sieghartskirchen 110 Pflanzen vorgefunden worden. Zwei Tage später wurden die mutmaßlichen Betreiber ausgeforscht. Bei einer Nachschau auf einer Liegenschaft stellten die Ermittler in der Folge etwa 500 Gramm Marihuana (getrocknet und verkaufsbereit) und eine Aufzucht- sowie eine Indoor-Anlage sicher.

Der 51-Jährige gestand bei der Vernehmung den Betrieb von zwei weiteren Plantagen in Würmla. Dort wurden 45 Pflanzen vorgefunden. Ebenso gab der Mann laut Polizei zu, dass er schon seit dem Jahr 2009 Marihuana anbaue und dieses gewinnbringend im Raume Wien verkauft habe.

Die beiden Beschuldigten gehen keiner Erwerbstätigkeit nach. Bei den Einvernahmen erklärten sie, dass sie ihre Schulden und ihren Lebensunterhalt durch den Verkauf der Suchtmittel finanziert hätten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen