Sonderthema:
Immer noch 
4.000 Flüchtlinge täglich

Weiter Andrang

© APA

Immer noch 
4.000 Flüchtlinge täglich

Der Wintereinbruch mit Schnee und Kälte hat die Zahl von Flüchtlingen, die nach Österreich kommen, nicht reduziert. Wie die Polizei ÖSTERREICH bestätigt, werden weiterhin täglich zwischen 3.000 und 4.000 Menschen von Slowenien nach Kärnten und in die Steiermark weitergeleitet. Ein Großteil davon will weiterreisen, sie müssen aber zuerst in Österreich versorgt werden.

Flüchtlinge aus Deutschland
Gleichzeitig schiebt Deutschland Menschen wieder zurück nach Österreich – jeden Tag zwischen 50 und 100 (ÖSTERREICH berichtete). Nun zeigt sich, dass es sich dabei vor allem um Menschen handelt, die gar nicht in Deutschland bleiben, sondern nach Schweden wollen. Das skandinavische Land hat seine Einreisebestimmung verschärft. Damit diese Flüchtlinge nicht in Deutschland bleiben, schiebt Berlin möglichst viele nach Oberösterreich zurück. Dort werden die Menschen aktuell in Übergangsquartieren versorgt – während man in Linz auf ein Umdenken Deutschlands hofft. (pli, prj)

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Bräutigam nimmt sich während Feier das Leben
Drama in Oberösterreich Bräutigam nimmt sich während Feier das Leben
Ein Spaziergänger fand die Leiche des 31-Jährigen gegen 6.30 Uhr. 1
Frau in Salzburg von drei Männern brutal vergewaltigt
Opfer traumatisiert Frau in Salzburg von drei Männern brutal vergewaltigt
44-Jährige offenbar in einem Waschraum in Salzburg vergewaltigt. 2
Verkehrsrowdy beschimpft Polizei massiv
Video ist Hit im Netz Verkehrsrowdy beschimpft Polizei massiv
Das Video verbreitete sich in den sozialen Netzwerken rasant. 3
Rauferei wegen Wahlergebnisses: 5 Verletzte
Salzburg Rauferei wegen Wahlergebnisses: 5 Verletzte
In der Salzburger Altstadt gerieten zwei Gruppen aneinander: Neun Anzeigen! 4
Drei Burschen hatten Sex mit Zwölfjähriger
Prozess in Wien Drei Burschen hatten Sex mit Zwölfjähriger
Auch ein 70-jähriger Nachbar soll mitgemacht haben. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
In Hiroshima Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
Der Atombombenabwurf über Hiroshima war der erste Einsatz dieser Waffe. Zehntausende starben in den ersten Sekunden nach der Explosion.
So heiß wird das Wochenende
Wetter So heiß wird das Wochenende
Das erste richtige Sommerwochenende steht vor der Tür.
News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
News TV News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
Themen: Wirbel um Wahlkarten, Musik-Spektakel in Schönbrunn, So heiß wird das Wochenende
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
USA Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.