Brand in Olympiadorf

Brand in Olympiadorf

Brand in Olympiadorf

1 / 3

Innsbruck:
 Feuerteufel 
legte Brand

Tag drei nach dem verheerenden Brand in einem Hochhaus des Olympiadorfes in Innsbruck. Ein schlimmer Verdacht macht die Runde: Ein Brandstifter könnte das Feuer gelegt haben, das zur Evakuierung von 300 panischen Bewohnern aus dem Gebäude geführt hatte. Bewiesen ist dies noch nicht. Es könnte auch Fahrlässigkeit gewesen sein. Sicher ist nach bisherigen Untersuchungen nur: Ein technischer Defekt scheidet als Ursache für den Großbrand in der An-der-Lan-Straße 41/43 aus.

„Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse müssen wir davon ausgehen, dass das Feuer von außen gebracht wurde“, sagte Brandermittler Hammerl vom LKA am Dienstag zu ÖSTERREICH.

Ersatzwohnungen
für acht Bewohner
Die Wohnungen in dem Hochhaus konnten inzwischen bis zum neunten Stock wieder bezogen werden. Für die acht Bewohner der zehnten Etage wurden Ersatzunterkünfte organisiert.

Geklärt wird auch die Frage, warum am Dach Gasflaschen gelagert waren, die beim Brand zu Explosionen geführt hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten