Internet-Räuber überfielen Opa

Münzen geraubt

Internet-Räuber überfielen Opa

Äußerst verschlagen gingen zwei Linzer Nachwuchsgangster bei ihrem Coup vor: Gezielt suchten sie sich ein interessantes Opfer auf der Internetplattform willhaben.at aus und wurden bei einem 50-Jährigen aus dem Stadtteil Pichling fündig. Der bot zwei Edelmetallmünzen aus Platin im Wert von 2.400 Euro zum Verkauf an. Der 18-Jährige meldete sich per Mail, gab sich als Kaufinteressent aus und verabredete sich mit dem 50-Jährigen in dessen Wohnung. Hier entriss er dem Mann die Münzen und floh. Das Opfer eilte noch hinterher, stürzte jedoch im Stiegenhaus. Zumindest fand er eine der Münzen, die der Räuber verloren hatte.

Und auch die zweite bekam er wieder, nur zwei Tage später: Denn ausgerechnet in einer Bank wollte das Duo die Beute zu Geld machen. Als es die Münze in der Raiffeisenlandesbank einem Bankmitarbeiter zeigte, schöpfte der Verdacht, alarmierte heimlich die Polizei. Beamte umstellten die Bank und nahmen die Täter am Ausgang fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen