Irrer warf Bierkrug auf fahrenden ÖBB-Güterzug

Hallein

Irrer warf Bierkrug auf fahrenden ÖBB-Güterzug

Den Schock seines Lebens erlitt ein Lokführer der ÖBB in der Nacht auf Freitag in Kuchl (Tennengau). Ein Unbekannter warf von einer Fußgängerüberführung einen Bierkrug auf einen mit 100 km/h fahrenden Güterzug.

Das Glas schlug genau in der Frontscheibe des Zuges, im Bereich des Lokführers, ein. Die Scheibe wurde stark beschädigt, zersprang jedoch zum Glück nicht. Der Chauffeur leitete sofort eine Notbremsung ein. Der Zug kam nach 600 Metern zum Stillstand. Die Bahnstrecke zwischen Salzburg und Bischofshofen war für rund eine Stunde gesperrt. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit dem Kuchler Seefest. Hinweise an: 059 133-5100-100.

Video zum Thema Motorrad außer Kontrolle

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

button_neue_videos.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen