Isabella (14) von Schulbus erfasst

Schul-Drama

Isabella (14) von Schulbus erfasst

Die junge Schülerin war Montagfrüh in Wien-Donaustadt auf dem Schulweg, als sich die Ereignisse gegen 7.30 Uhr plötzlich überschlugen.

Abgebogen
Der Lenker (33) eines Schülertransport-Kleinbusses bog gerade von der Hirschstettner Straße links in die Pogrelzstraße ab. Laut Zeugen lief Isabella genau im selben Moment über die Straße in Richtung einer Busstation. Die Kleine hatte keine Chance: Sie wurde knapp neben einem Zebrastreifen vom weißen Transporter erfasst, wuchtig zu Boden geschleudert und blieb schwer verletzt am Asphalt liegen.

Kritisch
Isabella erlitt ein Polytrauma und wurde von der Rettung in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht. Dort liegt die Wienerin jetzt auf der Kinderintensivstation und schwebt in Lebensgefahr. Die Ärzte kämpfen um ihr Leben.

Erst vergangenen Montag wurde die 10-jährige Romana in Wien-Simmering auf dem Weg in die Schule von einem Lkw im „toten Winkel“ übersehen und niedergestoßen. Das Mädchen starb noch am Unfallort.(kuc)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen