Islamisten hacken Werbering-Homepage

Propaganda und tote Kinder

Islamisten hacken Werbering-Homepage

Wer die Seite am Mittwoch anklickte, traute seinen Augen kaum. Wie der ORF berichtet, haben Islamisten die Homepage des Werberings gekapert und stellten grauenhafte Fotos und Propaganda-Material auf die Seite. Unter anderem waren auch tote Kinder zu sehen.

„Man sah eine schwarze Seite mit Botschaften, die man aus der Nachrichtenwelt kennt. Aufmerksam gemacht wurden wir durch eine E-Mail eines Mitglieds des Werberings und durch zahlreiche Anrufe, dass die Webseite nicht mehr online ist.“, so Gerhard Radner gegenüber dem ORF. Er ist eigentlich für den Inhalt der Seite zuständig.

Drastische Drohung
Anstatt der bunten Artikeln zu Veranstaltungen des Werberings, sah sich der potentielle Besucher der Homepage plötzlich mit drastischen Drohungen und gewaltverherrlichenden Inhalten konfrontiert. „in großen Lettern war zu lesen: „Wir sind das Tunisian Fallaga Team, wir sind Muslime, wir lieben den Frieden, aber wenn sie uns provozieren, seid auf unsere Reaktion vorbereitet.“

Wer dahinter steckt ist bis dato unbekannt. Der Verfassungsschutz und das Landeskriminalamt ermitteln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen