Sonderthema:
Jeder Dritte fühlt sich nicht sicher

Neue Studie

Jeder Dritte fühlt sich nicht sicher

Überraschendes Ergebnis einer neuen IMAS-Studie (1.030 Personen über 16 Jahre): Knapp ein Drittel aller Österreicher (30 %) fühlt sich derzeit im eigenen Land nicht mehr sicher. Jeder Zehnte sagt sogar von sich, dass er sich „gar nicht sicher fühlt.“ Demgegenüber schätzen zumindest 14 % der Österreicher die aktuelle Lage als „sehr sicher“, 51 % sie als „einigermaßen sicher“ ein. Aber was ist der Grund für die allgemeine Verunsicherung?

Sicherheitsgefühl © TZOe

Zahl der Verbrechen geht zurück, aber Angst steigt

  • Mehr Verbrechen? Auch wenn die Kriminalstatistik etwas anderes sagt: 65 % der Österreicher sind davon überzeugt, dass die Zahl der Straftaten in den letzten Jahren angestiegen ist.

  • Flüchtlingskrise. Sie wird von der Mehrheit der Befragten (60 %) als Hauptursache für die gestiegene allgemeine Verunsicherung genannt.

  • Anschläge im Ausland. Berlin, Nizza, Paris, Brüssel – die Bilder von Terrorangriffen im Ausland machen auch 55 % der Österreicher Angst.

  • Lügen-Polizei. 26 % glauben übrigens an geschönte Kriminal-Zahlen der Behörden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten