Sonderthema:
Jeder Dritte fühlt sich nicht sicher

Neue Studie

Jeder Dritte fühlt sich nicht sicher

Überraschendes Ergebnis einer neuen IMAS-Studie (1.030 Personen über 16 Jahre): Knapp ein Drittel aller Österreicher (30 %) fühlt sich derzeit im eigenen Land nicht mehr sicher. Jeder Zehnte sagt sogar von sich, dass er sich „gar nicht sicher fühlt.“ Demgegenüber schätzen zumindest 14 % der Österreicher die aktuelle Lage als „sehr sicher“, 51 % sie als „einigermaßen sicher“ ein. Aber was ist der Grund für die allgemeine Verunsicherung?

Sicherheitsgefühl © TZOe

Zahl der Verbrechen geht zurück, aber Angst steigt

  • Mehr Verbrechen? Auch wenn die Kriminalstatistik etwas anderes sagt: 65 % der Österreicher sind davon überzeugt, dass die Zahl der Straftaten in den letzten Jahren angestiegen ist.

  • Flüchtlingskrise. Sie wird von der Mehrheit der Befragten (60 %) als Hauptursache für die gestiegene allgemeine Verunsicherung genannt.

  • Anschläge im Ausland. Berlin, Nizza, Paris, Brüssel – die Bilder von Terrorangriffen im Ausland machen auch 55 % der Österreicher Angst.

  • Lügen-Polizei. 26 % glauben übrigens an geschönte Kriminal-Zahlen der Behörden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen