Jeder dritte Wiener ist Zuwanderer

Ca. 62.000 Türken

© TZ Oesterreich Singer

Jeder dritte Wiener ist Zuwanderer

Laut letzter Zählung der Statistik Austria (Stand 2009) leben in Wien 545.770 Menschen mit Migrationshintergrund (179.000 davon aus EU-Ländern) – also Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, eingebürgerte Immigranten sowie in Österreich geborene Kinder von Zuwanderern.

Laut der Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft (SWS) liegt der Anteil der Migranten bei anderer Zählweise sogar bei 44 Prozent und sei seit 2001 um ein Drittel gestiegen.

Umfrage
„Das liegt an der EU-Osterweiterung. 2004 wurde das bisherige Maximum an Zuwanderung erreicht“, erläutert Franz Birk vom SWS. Er und seine Kollegen führten heuer eine Befragung unter Migranten durch – das Thema: „Der Beitrag der ZuwanderInnen für die Stadt Wien“. Die meisten Befragten gaben an, dass die Zuwanderer seit 1945 mehr für die Stadt geleistet hätten, als jene, die etwa noch unter der Monarchie nach Wien gekommen sind. Bei der Frage nach der Wichtigkeit von Tätigkeiten ihrer Volksgruppe für Wien wurden Unternehmer, Pflegedienste, Handwerk, Bau und Gastronomie am häufigsten genannt.

Übrigens: Die größte Migrantengruppe stammt aus Serbien – rund 100.000 Personen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen